Die Lösung ist da, wo das Problem nicht ist

Psychodramen der Neurosen und Psychosen

Ausgehend von idealtypischen Charakterstrukturen, die sich wunderbar zur psychodramatischen Erkundung eignen, möchte ich in dem Seminar ein Basiswissen zur Neurosentheorie spielerisch vermitteln.

Unser neurotischer Charakter kommt ja nicht nur im Beziehungs- und Familienalltag zur vollsten Blüte, sondern agiert sich auch am Arbeitsplatz aus. Ein Wissen um die Psychologie der Neurosen ist ein zentraler Bestandteil therapeutischen Handelns, ist aber sicherlich auch hilfreich in anderen Beratungsfeldern wie Supervision oder Coaching.

Abseits von pathologieorientierten Konzepten bietet das Psychodrama vielfältige Inszenierungsmöglichkeiten ressourcen- und lösungsorientierte Bewältigungsformen auf der Bühne lebendig zu gestalten. Diese lassen sich nicht nur im Umgang mit den in unserer Therapiekultur überaus geschätzten Neurosen verwenden, sondern auch in der psychiatrischen Arbeit.

Es fällt also auch etwas für den allgemeinen Methodenkoffer ab.

Themen werden sein:
  • ein schützender Bühnenaufbau
  • Erfragen und Inszenierung von Ressourcen
  • technische Fragen: Doppeln, Spiegeln oder Rollentausch?
  • Arbeit mit Metaphern

und schließlich: die Lösung ist da, wo das Problem nicht ist?


Leitung
  • Dr. Ullrich Ahrens, Hannover
  • Dr. Ahrens arbeitet als Psychodrama-Therapeut (DFP) im ambulanten Bereich der Psychiatrie und als Weiterbildungsleiter für Psychodrama.

Infos

  • Termin
  • 15. – 17. November 2019
  • Kosten270,00 Euro
  • ZeitFreitag 15.00 – 20.00 Uhr, Samstag 10.00 – 18.00 Uhr, Sonntag 10.00 – 14.00 Uhr
  • OrtPsychodramaforum Berlin, Giesebrechtstraße 11, 10629 Berlin
  • LeitungDr. Ullrich Ahrens, Hannover
  • Teilnahmevoraussetzungenkeine
  • Anmeldungbitte verwenden Sie das Anmeldeformular, das hier zum download zur Verfügung steht und senden Sie es per Fax oder Post an: